A- A+

Sicherheitstechnik

Die Kriminalpolizei verzeichnet eine immer größer werdende Zahl von Einbrüchen in Wohnungen und Wohnhäuser. Der gezielte Einbruch ist dabei eher die Ausnahme. Vielmehr handelt es sich hauptsächlich um sogenannte Gelegenheitseinbrüche. Die nicht unbedingt besonders gut ausgerüsteten Täter suchen die Stelle, an der sie leicht in eine Wohnung kommen können. Oft ist der Schaden, den sie dabei anrichten, größer, als die Werte, die erbeutet werden. Auch dichte Bebauung und wachsame Nachbarn sind nicht unbedingt ein Schutz vor solch ungebetenen Gästen. Das beweisen die Statistiken. Eine besondere Gefährdung besteht in den Urlaubsmonaten und in den Jahreszeiten mit früher und langer Dämmerung. Unter bestimmten Voraussetzungen genügt schon eine Zeitsteuerung der Rollläden, um Anwesenheit vorzutäuschen. Wesentlich effektiver ist es aber, die Schwachstellen des Gebäudes zu sichern. Das sind erfahrungsgemäß die Fenster und die Türen.

Bei den Türen sind Balkontüren und Kellertüren besonders gefährdet. Unsere Haustüren haben ein Rundum-Sicherheitspaket. Für neue Fenster in gefährdeter Lage gibt es ebenfalls Beschläge mit erhöhtem Widerstand. Auch vorhandene Türen und Fenster können von uns sicherheitstechnisch nachgerüstet werden. Unsere Mitarbeiter sind speziell für den Einbau von geprüften und zertifizierten Nachrüstprodukten für den Fensterfalz geschult und zertifiziert. Je nach Gefährdungssituation können wir Verglasungen mit erhöhter Durchbruchhemmung empfehlen. Wir zeigen Ihnen gerne, wie unsere Rollläden Einbrecher abschrecken können. Massive Materialien und Zusatzeinrichtungen, die das Hochschieben und das Herausreißen verhindern, lassen Langfingern oft schon beim ersten Anblick die Lust am Einbruch vergehen. Aber auch tatsächlichen Einbruchversuchen halten sie über einen gewissen Zeitraum stand – geprüft, von einem unabhängigen Institut. Und auch für Gebäudeöffnungen, die aufgrund ihrer Lage noch stärker gefährdet sind, dazu gehören verdeckt liegende Kellertüren und Fenster im Untergeschoss, haben wir Lösungen für Sie. Dort helfen beispielsweise Scherengitter besonders effizient, Einbrüche zu verhindern.

Wir werden von der Kriminalpolizei empfohlen und im Errichter Nachweis „Mechanische Sicherungseinrichtungen“ des Hessischen Landeskriminalamtes geführt. Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie durch Sicherungsmaßnahmen, die den Normen DIN EN 1627 und DIN 18104-1 und -2 entsprechen eine staatliche Förderung durch die KfW erhalten können.

Smart Home Konfigurator

Gehen Sie auf einen virtuellen Rundgang!

Zum Rundgang