A- A+

Klappläden

Klappläden werden schon viel länger verwendet als Rollläden und Jalousien. Früher haben Kaufleute horizontale Klappen vor den Fenstern zur Hälfte ausgeklappt und darauf ihre Waren angeboten. Wenn eine breite Kutsche durch die engen Gassen kam, wurden diese Läden weggeklappt. Man sagt, dass die Bezeichnung „Laden“ für ein Verkaufsgeschäft mit dieser frühen Verwendung zu tun hat. In Limburg, das direkt an der Handelsstraße zwischen Köln und Frankfurt / Offenbach lag, und dessen Gassen besonders eng waren, sind noch Reste dieser frühen Klappläden zu sehen.

Heute werden andere Anforderungen an Klappläden gestellt. Sie sollen gut aussehen und dabei pflegeleicht sein. Sie sollen an die Gestaltung des Gebäudes anpassbar sein und Funktionen wie Sicht- und Sonnenschutz optimal erfüllen. Klappläden wurden von Rollläden abgelöst, weil die Bedienung von Klappläden oft umständlich war. Das ist heute kein Thema mehr. Die Läden können per Kurbel oder sogar durch Elektroantrieb bequem von innen geöffnet und geschlossen werden. Sogar eine automatische Bedienung durch Zeitsteuerung ist machbar.

Im Rhein-Main-Gebiet gehörten Klappläden historisch nicht unbedingt zur Ausstattung eines Gebäudes. Zunehmend werden sie aber in Neubauten eingesetzt. Dort nicht unbedingt in der ursprünglichen Form als Klappladen, sondern oft auch als Schiebe- oder Faltladen. Gerade in dieser Variante, die auch große Flügelflächen zulässt, lassen die Läden kaum Gestaltungswünsche offen. Füllungen aus Textilien und sogar Drahtgittern sind nicht unüblich. Trotzdem können wir auch die historischen Klappladenformen liefern, allerdings aus modernen Materialien. Ein Klappladen aus Aluminium mit einer besonders langlebigen Farbbeschichtung sogar in Holzoptik, ist kaum von einem Holz-Klappladen zu unterscheiden. Holzklappläden liefern wir in dauerhafter Holzschutzlasur oder deckend farbbeschichtet.

Wir sind Ihnen gerne bei der Planung von Klapp-, Schiebe- und Faltläden behilflich, die ein gewisses Maß an Erfahrung erfordert. Die Läden sind zwar sehr flexibel was den Einsatz betrifft, es sind ihnen aber auch Grenzen gesetzt, etwa durch zu geringen Fensterabstand oder Hindernisse im Dreh- / Schiebebereich. Fassaden mit Wärmedämmung erfordern eine abgestimmte Befestigung der Halteelemente.


Sprechen Sie uns bitte frühzeitig an, wenn Sie ein Wärmedämmverbundsystem planen, wir helfen Ihnen dabei, die optimale Befestigung zu finden.

Smart Home Konfigurator

Gehen Sie auf einen virtuellen Rundgang!

Zum Rundgang